Pielsticker: Gemeinsam gegen Altersarmut und Abzocke!

In unsererer Interviewserie zur Bundestagswahl am 27.09 veröffentlichen wir heute ein Interview mit Siegfried Pielsticker von der Rentnerinnen und Rentner Partei. Wer einen individuelle Frage an die Kandidat_innen hat, kann übrigens auch Abgeordnetenwatch Abgeordnetenwatch nutzen.
Morgen veröffentlichen wir das Interview mit der Bundestagsabgeordneten Daniela Raab (CSU).

A) STECKBRIEF

Name, Vorname: Pielsticker, Siegfried
Partei: RRP-Rentnerinnen und Rentner Partei
Geburtsdatum: 19.05.1943
Geburtsort: Bielefeld
Wohnort: Gewschw-Scholl-Str. 11, 83043 Bad Aibling
erlernter Beruf: Bankkaufmann, 25 J. angestellt, 20 J. selbst.
derzeit ausgeübter Beruf: aktiver Rentner, vorher: Selbständige Tätigkeit i.Vertrieb u. Verkauf, Ltd. Angest. i.S. Beratung f. Öffentliche Hand u. Bankwesen
Siegfried Pielsticker von der Rentnerinnen und Rentner Partei


Hobbys:

  • Familie
  • Geselligkeit
  • Berggehen
  • Skifahren
  • Skatspielen
  • Interesse an modernen Naturewissenschaften
  • philosophischen Betrachtungen
  • gesellschaftspolitische Themen
  • In meiner Freizeit würde ich nie: mich langweilen wollen!
    Ich bin Mitglied in folgenden Vereinen, Gruppen etc.:

  • Skatclub „Edelweiss“ in Rosenheim
  • Bundesverband 50 Plus
  • Meine Lieblingsfernsehsendung: Politische Talkrunden mit Moderatoren: Maybritt Illner, Anne Will oder „Hart, aber fair“! Wissenschaft und Forschung, Natur- und Tierfilme.
    Bestes Buch das ich gelesen habe: Schöpfung ohne Anfang! Dr. Karl Baltheiser
    Das letzte Buch welches ich gelesen habe: Quo vadis Deutschland! Grimmenstein
    Folgende Zeitungen, Zeitschriften habe ich abonniert: Tageszeitung, Welt der Wunder, Trendletter
    Folgende Musik gefällt mir: „That`s my way!“ Frank Sinatra


    Eine tolle Inernetseite, welche ich weiter empfehlen würde: (Anm. der Red.: Keine Antwort)
    Meine Homepage: rrp-bayern.org

    Zu Brannenburg fällt mir spontan folgende drei Stichworte ein: Burg, Kaserne, WendesteinBahn
    Meine nächsten Wahlkampfveranstaltungen in der Nähe von Brannenburg:
    Gasthof Gruber, Raubling (Anm. der Red.: im Anwortmail war kein Datum angegeben)

    B) Partei:

    Seit wann sind Sie Mitglied ihrer Partei? seit März 2008
    Warum sind Sie damals genau in diese Partei eingetreten:
    Um gesellschaftspoltisch zu sensibilisieren, aktiv zu werden und Veränderungen einzuleiten.
    Was sehen Sie an den Inhalten ihrer eigenen Partei negativ?
    Rente, Gesundheit und Bildung als Hauptthemen sind nur Teilaspekte allgemeiner gesellschaftspolitischer Herausforderung!
    Gibt es einen Ortsverein ihrer Partei in Brannenburg, wenn ja wieviele Mitglieder hat dieser?
    nein!
    Wieviele Mitglieder hat ihre Partei in Stadt und Landkreis Rosenheim?
    ca. 100 Mitglieder im KV Rosenheim
    Veranstaltet ihre Partei in der Region auch für Nichtmitglieder zugängliche, regelmäßige offene Treffen, Stammtische oder ähnliches? Wenn ja wann und wo?
    Ja, wöchentliche Nachmittags-Info-Treffs in Aibling, Rosenheim, Bruckmühl und Kolbermoor, jeweils ab 14.30 Uhr sowie jeden ersten Donnnerstag im Monat, 19.30 Stammtischtreff im „MailKeller“ Rosenheim.

    C) Interview (Politik):

    Warum kandidiere Sie den Bundestag?
    Soziale Ungerechtigkeiten auszumerzen, politische Forderungen öffentlich zu machen und umzusetzen.

    Wenn Sie einen Sitz im Bundestag erreichen, in welchem Ausschuss möchten Sie mitarbeiten und warum?
    Fachkommission: „Demokratie und Antikorruption“ – Begründung: Statt Parteiendiktatur, Direkte Demokratie!

    Warum sollen BürgerInnen aus Brannenburg Sie wählen, was würden Sie im Bundestag erreichen wollen, was speziell Brannenburg betrifft?
    Brannenburg als Fremdenverkehrsregion attraktiver gestalten!

    Die Inntalautobahn sorgt in der Region immer wieder für Diskussionen (Stichpunkte: Lärmschutz, zusätzliche Fahrspuren, Anwohnerbelastung, LKW Fahrverbot, Brenner-Tunnel). Sollte Ihrer Meinung nach an dem Istzustand etwas geändert werden und wenn was?
    Mobilität und Erschließung von TouristenOrtschaften in BAB-Nähe auf modernsten Stand bringen, für unmittelbar Betroffene ist Schutz (gegen Lärm) zu gewährleisten sowie Vorsorge vor Luft- und Umweltverschmutzung zu treffen.

    Brannenburg als Luftkurort ist ein beliebtes Ferienziel. Tourismus hat aber auch Nachteil. Sollte ihrer Meinung nach der Tourismus gefördert werden und wenn wie?
    Ja, evtl. durch speziellen Bergtier- und Naturpark, Alleinstellungsmerkmal: Voralpiner Landcharakter zu vermarkten.

    Am 12.11.09 findet in Brannenburg ein öffentliches Gelöbnis der Bundeswehr statt. Als ein solches (von Kritikern_innen als „vordemokratisches Ritual“ bezeichnetes) Gelöbnis vor wenigen Wochen in München stattfand, gab es große Proteste. „Den Hippokratischen Eid schwören die Medizinstudenten nicht auf dem Marienplatz, sondern in der Uni“ meinte der Regisseur Michael Verhoeven und die Gewerkschaft ver.di befürchtet, dass „die Bevölkerung an das Auftreten der Bundeswehr in der Öffentlichkeit und letztlich an den Einsatz militärischer Mittel zu gewöhnt werden soll“. Wie stehen Sie zu einen solchen öffentlichen Militärspektakel, welches oft auch wegen „Steuergeld verschwendung“ kritisiert wird?
    Gegen Gelöbnis, da ich den Einsatz der Bundeswehr als fragwürdig empfinde. Abgesehen davon sind beim Verteidigungs- bzw. Militärhaushalt erhelbliche Kosten einzusparen und z.B. für Bildung zu verwenden.

    Was ich noch sagen möchte:
    Kämpfe mit Engagement, Herz und Verstand gegen eine zwischenzeitlich scheinbar grassierende Lethargie im Volk, Frust und Verdrossenheit bezogen auf unser Staatwesen, beherrscht von Lobbysten und gesellschaftspolitischen Eltiten! Es ist an der Zeit, eine grundlegende Erneuerung in Staat und Gesellschaft in Bewegung zu setzen.
    Appell: Gemeinsam gegen Altersarmut und Abzocke! Für mehr Teilhabe und Transparenz!


    Anm. der Red: Zusätzlich zu der Beantwortung des Fragebogens erreichte uns noch folgendes Mail von Herrn Pielsticker, welches wir unseren Leser_innen nicht vorenthalten möchten:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    nachstehend überlasse ich Ihnen im Nachgang zu den von Ihnen angeforderten Fragen, zwecks Veröffentlichung, als nominierter Direktkandidat der RRP-Rentnerinnen und Rentner Partei, für den Wahlkreis Rosenheim (223) gemäß nachstehend:
    persönliche Angaben:
    Siegfried Pielsticker, 66 J Rentner, vorher: Selbständige Tätigkeit i.Vertrieb u. Verkauf, Ltd. Angest. i.S. Beratung f. Öffentliche Hand u. Bankwesen
    Bad Aibling, Geschw.-Scholl-Str. 11
    Hobbies: Familie, Berggehen, Skatspiel, Skifahren, moderne Naturwissenschaften, philosphische Betrachtungen und gesellschaftspolitische Themen!
    spezifizierte politische Schwerpunkte:
    Rente: funktionierende Alterssicherung, ähnlich dem „Schweizer Modell!“ für Jung und Alt! Systemwechsel!
    Gesundheit: solides, bezahlbares, gerechtes Gesundheitssystem für Alle! Bürgerversicherung ohne „ZweiklassenMedizin!“
    Bildung: bundesweit einheitliches, effizient nachhaltiges, kostenloses Bildungssystem für Alle! Rohstoff „Wissen!“
    Allgemeine politische Schwerpunkte:
    Sozialstaat:
    Direkte Demokratie durch Neudefinition und Erneuerung von Staat und Gesellschaft! Transparenz und Teilhabe auf allen gesellschaftspol. Ebenen! Drastische Ahndung bei Machtmißbrauch, Korruption, Vorteilnahme und Willkür! Soziale Verpflichtung von Eigentum! Ungleichbehandlung und Umverteilung über „Kontrollative“ !Umwertung und Wertewandel in der Gesellschaft! Fragen Sie! www.abgeordnetenwatch.de/RRP

    --
    Mit freundlichen Grüßen

    Siegfried Pielsticker

    Rentnerinnen und Rentner Partei Rosenheim


    3 Antworten auf „Pielsticker: Gemeinsam gegen Altersarmut und Abzocke!“


    1. 1 Roulett Technique 14. September 2009 um 23:04 Uhr

      Ich merke gerade das ich diesen Blog deutlich öfter lesen sollte- da kommt man echt auf Ideen.

    2. 2 Money Maker 14. September 2009 um 23:42 Uhr

      Krass! Hätte ich garnicht gedacht…

    3. 3 Mony 15. September 2009 um 1:10 Uhr

      An sich n cooler post, aber kannst beim nächsten mal n bisschen detailierter sein?

    Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



    Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: